• 770 kandy5
  • 770 Sri Lanka Hands with some tea in a tea fields in Sri Lanka shutterstock 669123107
  • 770 Sri Lanka jeep carries tourists into the national park of Udawalawe shutterstock 645398542
  • 770 Sri Lanka Sigiriya shutterstock 404549587
  • 800 altes englisches Kolonialhotel in Nuwara Eliya shutterstock 123232501
  • 800 Anuradhapura the old royal city shutterstock 577360858
  • 800 BENTOTA Sellers in street shop sell fresh fruits and vegetables shutterstock 154672148
  • 800 COLOMBO decorative red and white facade of Jamiul Alfar Mosque built in 1908 shutterstock 696196537
  • 800 Lankatilaka Vihara is an ancient Buddhist temple shutterstock 671263882
  • 800 Lankatilaka Vihara or Sri Lankathilake Rajamaha Viharaya is an ancient Buddhist temple shutterstock 717679282
  • 800 Reisfeld in den Bergen von Sri Lanka shutterstock 1739571503
  • 800 Sigiriya Lions Rock of Fortress in the middle of the forest in Sri Lanka shutterstock 1327703336
  • 800 Tea plantation in up country near Nuwara Eliya shutterstock 426154384
  • 800 Train in the mountains near Nuwara Eliya shutterstock 186781778
  • 800 Wilpattu Sri Lanka. Dirt road for safari shutterstock 739119778


Sri Lanka von seinen schönsten Seiten & authentische Momente
11-Tage-Tour ab/bis Colombo

Sri Lanka ha viel zu bieten. Abwechslungsreiche Eindrücke, wunderschöne Landschaften, herrliche Nationalparks und liebenswerte Menschen. Nehmen Sie sich Zeit für dieses faszinierende Reiseziel und entdecken Sie mit uns die schönsten Seiten.



Natürlich dürfen die Highlights nicht fehlen. Aber dann gibt es da noch die anderen Seiten. Das Ursprüngliche, das Unverfälschte, das Authentische. Daher reisen Sie mit uns auf dieser Tour oft ganz bewußt abseits der eingetretenen Pfade.



Den Geschmack Sri Lankas können Sie sich bei diversen kulinarischen Erlebnissen auf der Zunge zergehen lassen. Unser Tourguide wird Ihnen sein Land mit viel Herz und Liebe näherbringen.

Wir sind uns sicher, von dieser besonderen Reise nach Sri Lanka werden Sie noch lange schwärmen.

Highlights & Stationen:

  • Negombo – Sri Lanka’s "Kleines Rom“
  • Colombo – ein Schmelzpunkt der Kulturen
  • Anuradhapura und abendliches Ritual im Sri Maha Bodhi
  • Safari im Wilpattu National Park
  • Kloster Ritigala
  • Sigiriya Rock - das achte Weltwunder
  • Jeep-Safari im Kaudulla oder Minneriy Nationalpark – Elefanten in freier Wildbahn
  • Kandy und der heilige Zahn
  • Bunte Märkte und die Welt der Gewürze
  • Die Küche von Frau Sulochana
  • Reisfelder, Pagoden und Besuch bei traditionellem Optiker
  • Zugfahrt von Kandy nach Nanu Oya
  • das kleine England Sri Lankas
  • Tee-Erlebnis
  • Bootsfahrt auf der Negombo-Lagune
  • Das Fischerleben an der Westküste
  • Abschiedsdinner

So reisen Sie:
1. Tag: Ayubowan! Willkommen in Sri Lanka!

Nach der Ankunft erwartet Sie Ihr Fahrer-Tourguide am Flughafen und bringt Sie ins Hotel. Jetzt erst einmal in Ruhe ankommen. Machen Sie sich etwas frisch und genießen Sie die ersten Stunden in Sri Lanka in Ihrer zauberhaften Villa Hundira in Negombo.

Übernachtung in der Villa Hundria – Standard Zimmer.

2. Tag: Kolonialgeschichte und kulinarische Wunderwelten

Starten Sie nach einem ausgiebigen Frühstück mit Ihrem Guide zu einer ersten Erkundungstour.
Negombo wird Sri Lankas "kleines Rom“ genannt und ist eine Strandstadt, die aufgrund der holländisch beeinflussten und gut erhaltenen Architektur, ein historisch interessanter Ort ist. Da ist die alte holländische Festung sowie mehreren Kirchen, die während der holländischen Kolonialzeit gebaut wurden und auch heute noch von Pilgern gerne besuch werden.

 

Gegen 15 Uhr ist es Zeit auf eine kulinarische Entdeckungsreise zu gehen. Sie treffen dafür einen Insider in der Hauptstadt Colombo, der Sie auf eine Spurensuche nach den Aromen, Düften und Geschmäcker der vielen verschiedenen Kulturen in Colombo mitnimmt. Sie machen Colombo zu dem machen, was es ist: Ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen.

Sri Lanka ist ein multikulturelles Land und es gibt kein besseres Beispiel dafür als die Stadt Colombo. Jede der vielen verschiedenen Ethnien hat ihre eigenen Spezialitäten der Essens- und Kochkultur. Diese werden von Generation zu Generation überliefert. Auf Ihrer Tour werden Sie feststellen, dass Essen eine großartige Möglichkeit ist, Einblicke in die soziokulturellen Facetten und die Geschichte eines Landes zu bekommen.

Von den südindisch beeinflussten Gerichten der Tamilen wie Vadai, Dosai und Appam (aka Hopper), den Spezialitäten der Muslime wie Samosas, Biryani oder einer Tasse Watalappan zum Nachtisch, bis hin zu Isso Vadais und Kottu Roti und einer Tasse reinem Tee – die Vielfalt der Küche Sri Lankas begeistert. Natürlich hat der koloniale Einfluss ebenfalls dazu beigetragen, das Angebot zu erweitern und jede Spezialität, die Sie probieren, hat eine eigene Geschichte. Aber verstehen Sie uns bitte nicht falsch, dies ist keine Geschichtsstunde mit ein bisschen Essen, sondern so ziemlich das Gegenteil: Viel Essen mit ein wenig Rückblick auf die Geschichte, die Colombo zu dem gemacht hat, was es heute ist: Ein Schmelztiegel verschiedener Kulturen und Küchen!

Hinweis: Das Beste an dieser Tour ist, dass es für diese Erfahrung kein in Stein gemeißeltes Skript gibt. Vielmehr nehmen wir sowohl auf aktuelle Geschehnisse als auch auf Ihre besondere Wünsche Rücksicht, insbesondere wenn es diätetische Einschränkungen gibt oder Sie bestimmte Gerichte nicht essen wollen oder können. Auch wenn probieren über studieren geht, bitte wir Sie und vorab mitzuteilen, ob es bezüglich des Essens irgendetwas zu beachten gibt und ob Sie sich vegetarisch oder vegan ernähren. Ihr Gastgeber Und Food-Guide wird sich bemühen, alle oder einige Ihrer Wünsche zu erfüllen.

Übernachtung in der Villa Hundria – Standard Zimmer.

3. Tag: Anuradhapura, der heilige Bo-Baum & Forest Rock Garden
Es gibt nicht viele Orte auf der Erde, die seit über zwei Jahrtausenden kontinuierlich bewohnt sind. Anuradhapura ist einer von ihnen. Dies ist die Wiege der sri-lankischen Zivilisation - eines der größten Königreiche in der Geschichte Sri Lankas. Der Machtsitz zwang sich zu ständigen Invasionen weiter nach Süden. Was Anuradhapura auszeichnet, ist, dass nicht nur eine archäologische Stätte lebendig ist. Pilger besuchen nach wie vor den heiligen Bo-Baum. Die Dagobas (Bauwerk ähnlich einem Stupa) wirken immer noch so majestätisch wie damals zur Regierungszeit von König Tissa. Nehmen Sie sich die Zeit an einem ruhigen Ort, um sich über den Lauf der Zeit und die Menschheit Gedanken zu machen.

 

Im Jaya Siri Maha Bodhi finden täglich mehrere Rituale statt, die von den dafür bestimmten Mitarbeitern durchgeführt werden. Sie nehmen teil an einer täglichen Zeremonie. Diese beginnen früh am Morgen mit der Reinigung der Räumlichkeiten. Der Tradition nach wird die offizielle Buddha-Puja unter Trommel-Begleitung der Jaya Siri Maha Bodhi angeboten. Gilanpasa (das für Mönche erlaubte Essen und die Getränke) wird am Abend angeboten. Das Schlagen der Trommeln wird als teva hevisi bezeichnet und wird dreimal täglich morgens, mittags und abends gespielt.

Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück und Abendessen.

Übernachtung im Arachi Heritage Villa 
Fahrzeiten: Colombo - Anuradhapura (ca. 4,5 Stunden)

4. Tag: Auf zur Safari und danach ins Kloster
Der frühe Vogel fängt den Wurm! Ihr Wecker klingelt heute früh. Mit einem reichhaltigen Frühstück im Gepäck fahren Sie in Richtung Wilpattu National Park zu einer Safari.

 

In diesem großen und beliebten Nationalpark sichten Sie majestätische Elefanten, Leoparden, Rotwild, Faultiere und riesige Krokodile!

 

Schwärme von Pfauen, Störche, weiteres Dschungelgeflügel sowie Mungos (kleine Raubtiere) gibt es ebenso zu entdecken. Also halten Sie Ihre aufgeladenen Kameras parat und seien Sie bereit für eindrucksvolle tierische Schnappschüsse!

Frisch gestärkt besuchen Sie nun das Kloster Ritigala. Ein eher wenig bekannter Ort, an welchem Ruhe und Abenteuer eng beieinanderliegen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Erkundung dieses Komplexes und die geheimnisvolle Natur drum herum. Um die archäologische Stätte gibt es lange Meditationswege, die sich bis in den dichten Dschungel erstrecken, sowie große steinerne Stauseen.

Nun fahren Sie zu Ihrem Hotel und ruhen Sie sich nach diesem ereignisreichen Tag aus.

Übernachtung in Kumbukgaha Villa - Bungalow.
Fahrzeiten: Anuradhapura - Wilpattu (ca. 30 Min.) - Ritigala (ca. 2,5 Std.) - Dambulla (ca. 1 Std.)

 

5.Tag: Das achte Weltwunder und Jeep-Safari zu den wilden Elefanten
Am frühen Morgen reisen Sie zum achten Weltwunder, wie wir es in Sri Lanka nennen, dem berühmten Sigiriya Rock.

Sigiriya, die wunderbare Felsenfestung, auch bekannt als Löwenstein, ist ein seltenes Juwel unter den vielen Schätzen in Sri Lanka. Der Ort war die Domäne von König Kashyapa, dessen Ziel es war, eine uneinnehmbare Festung und in ihr eine himmlische Wohnstätte zu errichten.

Der steile Aufstieg von 1200 Schritten über die trockenen Ebenen des Bezirks Sigiriya endet mit der schönsten Vogelperspektive auf die Smaragdebenen und die darunter liegenden grünen Dörfer. Die Skelettstruktur der antiken Stadt innerhalb der Festung besticht durch die Größe und Komplexität der Stadtplanung des 5. Jahrhunderts in Sri Lanka.

 

Auf dem Weg zum Gipfel kann man die berühmten Sigiriya-Fresken der üppigen Jungfrauen mit zierlichen Taillen und Blumen inmitten der Wildnis und altertümlicher Ruinen beobachten. Die nur wenige Schritte entfernte, glatt verglaste Spiegelwand hat die Ausdrucksformen alter Besucher versiegelt, inspiriert von den lebendigen Fresken.

Das Sigiriya-Erlebnis dauert ca. 1,5 bis 3 Stunden, je nachdem, in welchem Tempo Sie aufsteigen möchten.

Tipp: Wir schlagen vor, dass Sie hier sehr früh am Morgen (gegen 7 Uhr) ankommen, zum einen um die Hitze des Tages zu vermeiden und zum anderen um weniger anderen Gästen zu begegnen. Zudem erleichtert es den Aufstieg durch das angenehme Klima und ist die beste Zeit für Fotos.


Bild unserer Kundin Petra - Sie war im Oktober 2021 dort

Danach geht es in den Minneriya oder Kaudulla Nationalpark zu einer Jee-Safari. Sri Lanka ist für seine Nationalparks mit vielen wild lebenden Tieren bekannt. Beide nahe gelegenen Nationalparks sind berühmt für die Beobachtung von Elefanten in ihrem natürlichen Lebensraum. Der ideale Nationalpark für einen Besuch hängt von den Bewegungen der Elefantenherden ab. Diesen Giganten aus nächster Nähe zu begegnen, ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis. Abgesehen von den Jumbos bieten sowohl der Minneriya- als auch der Kaudulla-Park oft die Sichtung von Vogelschwärmen wie Buntstörchen, Pelikanen und kleinen Kormoranen, was ein zusätzlicher Bonus ist.

Übernachtung in der Kumbukgaha Villa, Sigiriya - Bungalow
Fahrzeit: ca. 50 Minuten

6.Tag: Der heilige Zahn, Kandy und zu Gast bei Frau Sulochana
Nach dem Frühstück geht es weiter nach Kandy, dem Ort des Zahnreliktes! In der bunten Welt, dem Kandy Market, wartet Sulochana, der Ihr Gastgeber sein wird, darauf, Sie auf eine Tour durch die pulsierende Welt der Gewürze, Gemüse und Früchte zu begleiten.

Wir beginnen mit den geschäftigen und bunten Märkten, einem idealen Ort, um das unverfälschte Leben zu sehen! Heutzutage werden Besucher Sri Lankas in die sogenannten Spice Gardens entführt, diese sind eher für Touristen geschaffen, bei dem man am Ende zu viel für zu wenig zahlt. Wir denken, dass Märkte das Herz und die Seele einer Stadt sind, schließlich ist das der Ort, an dem Einheimische einkaufen und ein Schwätzchen halten! Anstatt also in die Touristenfalle der Gewürzgärten zu tappen, werfen Sie einen Blick auf die faszinierende Welt der Gewürze. Vor allem legen wir Wert auf ein authentisches Erlebnis und genau darum geht es bei diesem Programm.

Danach beginnt eine interaktive Koch-Session mit Schwerpunkt auf der srilankesischen Küche, bei der Sie sich wie in einer Meisterklasse fühlen werden.

Danach besuchen Sie ein hübsches und recht typisches Homestay unweit der Stadt Kandy, wo Sie an einem Kochkurs teilnehmen und Ihr heutiges Mittagessen zusammen mit Ihrer Gastfamilie zubereiten. Sulochana wird Sie mit den tropischen Gewürzen vertraut machen und Sie in die Geheimnisse der kandyanischen Küche einweihen. Sulochana, die Dame der Gastfamilie, ist eine unglaublich liebenswerte Gastgeberin und freut sich sehr, Sie willkommen zu heißen und mit Ihnen überlieferte Rezepte und Insidertipps zu teilen, während sie Sie auf eine interessante kulinarische Reise mitnimmt.

Die Küche von Sulochana ist mit einem besonderen traditionellen Brennholzofen und einer Miris-Gala ausgestattet, einer Art Mühle. Diese Technik ist heutzutage in einem gewöhnlichen Haushalt eher selten anzutreffen.
Sie kochen in Tontöpfen, da es keinen besseren Weg gibt, ein gutes Curry zuzubereiten, da es neben den Gewürzen und der reichhaltigen Kokosmilch noch mehr Geschmack verleiht. Nach ein paar ereignisreichen Stunden in der Küche können Sie sich zu einem wohlverdienten, köstlichen Mittagessen niederlassen und ein unvergessliches Essen genießen.

Jetzt geht es weiter zum Kandy-Tempel des Zahnreliquiums. Der Tempel des Zahns ist zweifellos der größte Stolz der Stadt ist. Wie Bella Woolf in ihrem Reiseführer von 1927 "Wie man Ceylon sehen sollte" beschreibt.

"Der Innenhof ist voll mit Gläubigen jeden Alters, die Opfergaben wie Blätter junger Kokosnüsse, Düfte, Blumen und Früchten in den Händen halten. Als sich die Tür öffnet, steigen sie im dunklen und schmalen Treppenhaus zu den Silber- und Elfenbeintüren auf, hinter denen sich der heilige Zahn befindet.

Die Türen werden geöffnet und eine Flut heißer, stark duftender Luft strömt heraus. Die goldenen Karandua oder die äußere Schatulle der Zahnständer schimmert hinter vergoldeten Balken. Im seltsamen unsicheren Kerzenlicht in goldenen Kandelabern bewegen sich die gelb gekleideten Priester hin und her. Der Zahn ist in fünf Karanduas eingeschlossen die nacheinander langsam und feierlich entfernt werden. Einige davon sind mit Rubinen, Smaragden und Diamanten überzogen. Endlich nähert sich der große Moment; die letzten karandua werden entfernt - in roten seidenfalten liegt das Wunderrelikt - der Mittelpunkt des Glaubens ".

Das bedeutendete Wahrzeichen der Stadt - der Tempel der Zahnreliquie - ist der Stolz der Buddhisten in Sri Lanka und auf der ganzen Welt.

Im Herzen der Stadt Kandy, direkt vor dem grünen Wasser der Nuwara Wewa, umgeben die weiß gewaschenen Wände des Tempels mit wolkenförmigen Spitzen das Tempelgelände. Innerhalb der Mauer steht der alte Tempel majestätisch von einem Graben umgeben, dessen goldenes Dach im Sonnenlicht schimmert, während weiß gekleidete Pilger mit Lotusblüten sich drängen, um die heilige Zahnreliquie von Lord Buddha zu verehren.

Der heutige Tempel wurde von 1687 bis 1707 hauptsächlich unter Kandyan-Königen errichtet. Die Tempelverzierungen aus Holz- und Elfenbeinschnitzereien und die aufwendigen Fresken tragen starken Spuren des kandyanischen Künstlerstils. Das Zahnrelikt befindet sich in sieben goldenen Schatullen und die Pilger dürfen den Sarg nur wenige Meter vom Altar entfernt betrachten

Übernachtung im Ru Boutique Hotel - Deluxe Room
Fahrzeiten: Sigiriya - Kandy (ca. 2,5 Std.)

7. Tag: Saftig grüne Reisfelder - Pagoden - Besuch bei traditionellem Optiker
Nach einem gemütlichen Frühstück verbringen Sie heute einen wundervollen Tag außerhalb Kandys, um die authentische Essenz von Kandy zu erleben. Nach einer kurzen Autofahrt vom wuseligen Stadtzentrum Kandys aus, erreichen Sie ein kleines Dorf. Anmutig sind die legendären drei Tempel Embekke, Galdaladeniya und Lankathilake in den Hügeln versteckt. Zu Fuß erkunden Sie Tempel für Tempel. Ihr Tourguide erläutert Ihnen das stolze buddhistische Erbe während Ihres Spaziergangs.

Erleben Sie die angenehme sri-lankische Gastfreundschaft in einem örtlichen Haus bei einer durststillenden Kokosnuss. Und vergessen Sie nicht, Halt vor Ort zu machen, um sich leckere Kekse (z. B. Lemon Puff oder Ginger Biscuits) als Zwischensnack zu schnappen.

Bei einer Wanderung entlang der grünen Reisfelder, die an kleine Dörfer grenzen, beobachten Sie Einheimische bei ihrer Arbeit auf den Feldern und in den Gärten. Die lokale Vegetation ist beeindruckend! Lassen Sie sich von der Vielzahl an Früchten, Gemüse und Gewürzen überraschen, die Ihnen Ihr Tourguide nahebringt. Sicherlich begegnen Sie eifrig winkenden und lächelnden Einheimischen.

Nach Ihrer Wanderung schauen Sie einem Handwerker über die Schultern. C. G. Gunasoma, der Nachkomme der achten Generation einer Reihe von professionellen Optikern, die bis zum 14. Jahrhundert in den Diensten der Könige standen, führt Ihnen die Herstellung einer Linse vor. Diese fertigt er traditionell aus dem rauen Mineral Quarz.

Hinweise: Denken Sie bitte an ein paar Flaschen Wasser, geeignetes Schuhwerk, einen Sonnenhut und Sonnencreme bevor Sie Ihren Ausflug starten. Das Bedecken Ihrer Knie und Schultern ist obligatorisch, wenn Sie Tempelgelände betreten. Führen Sie deshalb bitte ein Tuch o. Ä. mit sich.

Übernachtung im Ru Boutique Hotel - Deluxe Room

8. Tag: Magische Zugreise und das kleine England Sri Lankas
Während Ihrer magischen Zugreise durch das Hügelland Sri Lankas erblicken Sie u. a. üppige Teeplantagen, nebelbedeckte Berge sowie kleine Bergdörfer und erhalten so in relativ kurzer Zeit einen authentischen Eindruck von der schönen Insel. Genießen Sie diese malerische Fahrt mit dem Zug!

Ihr Chauffeur-Tourguide erwartet Sie mit dem Gepäck am Bahnhof Nanu Oya.

Nun geht es weiter nach Nuwara Eliya - auch bekannt als das "kleine England Sri Lankas". Die Stadt liegt in den dichten, nebligen Hügeln der Insel. In diesem Gebiet blieb die koloniale Atmosphäre bis heute erhalten. Es ähnelt einer britischen Landschaft mit roten Bungalows, Hecken und Rosengärten. Während der britischen Herrschaftszeit wurde die Stadt zu einem Zufluchtsort für Elite-Familien, die den hitzigen Temperaturen der Hauptstadt Colombo entkommen wollten.

Sie werden spüren welch herrliches Klima hier herrscht. Sogar eine Pferderennbahn, einen Golfplatz, einen Victoria-Park und einen botanischen Garten gab es - fast wie zu Hause in Großbritannien. Little England hat sich seit seinen Hochzeiten in den 1920er und 1930er Jahren stark verändert und ist mittlerweile eine Stadt, die sich neu (auch im Hinblick auf den Tourismus) erfindet.

Übernachtung im Ferncliff Bungalow - Deluxe Room - in Nuwara Eliya
Fahrzeiten: Kandy - Nanu Oya (ca. 3,5 Std. Zugfahrt) - Nuwara Eliya (ca. 45 Min.)

9. Tag: Tee-Erlebnis
Nach Ihrem feinen Frühstück unternehmen Sie eine Tour durch üppige grüne Teeplantagen. Sie erhalten einen Eindruck, weshalb Tee aus Sri Lanka so gefragt und weltweit bekannt ist. Je nach Anbaugebiet variiert die Teeproduktion der Insel in Aussehen, Geschmack und Charakter. Angebaut werden sowohl starke, schwarze Teesorten als auch teuerste Tees wie weißer Tee und silberner Spitzentee, der eine blumigere Note hat. Unterwegs auf den kleinen Pfaden in den Plantagen treffen Sie evtl. auf einheimische Damen, die gerade ihrer Arbeit nachgehen und Tee pflücken. Die Arbeitsbedingungen der Frauen haben sich seit dem 19. Jahrhundert dramatisch verbessert - dennoch bleibt es ein harter Job.

Anschließend genießen Sie einen traditionellen High Tea, um Ihren Tag ausklingen zu lassen. Dabei nehmen Sie abends eine ausgezeichnete Tasse Tee zu sich und verbinden dies mit einer schmackhaften Abendmahlzeit.

Übernachtung im Ferncliff Bungalow - Deluxe Room - in Nuwara Eliya

10. Tag: Auf an die Westküste - Traumlandschaften und Negombo-Lagune
Nach dem Frühstück genießen Sie eine landschaftlich reizvolle Fahrt in Richtung Negombo.

 

Am frühen Nachmittag erreichen Sie die Stadt Negombo an der Westküste Sri Lankas und erleben eine entspannte Bootsfahrt. Vom Dock am historischen Hamilton Kanal aus durchqueren Sie ein kurzes Stück im Herzen der Altstadt, bevor Sie die Negombo-Lagune erreichen.

 

Hautnah erleben Sie das lokale Fischerleben. Sie entdecken Fischmärkte und tausende Fischerboote in zig Größen - vom kleinen Lagunen-Kanu bis zum großen Trawler. Ihr Tourguide erzählt Ihnen Geschichten über den traditionellen Lebensstil und erläutert Ihnen die natürliche Umgebung, während Sie an einer Wildnis von Kokospalmen, Mangrovenwäldern, allerlei Vögeln und Meereslebewesen vorbeitreiben. Sie werden sich in die beeindruckende Schönheit dieser Lagune verlieben. Genießen Sie die spektakuläre Aussicht über das ruhige Wasser.

Hinweis: Nehmen Sie Ihre Sonnenbrille und einen Sonnenhut mit, um sich vor der Sonne zu schützen.

Übernachtung in The Walawwa in Kotugoda – Garden
Fahrstrecke: Nuwara Eliya - Kitugala - Negombo - Kotugoda (ca. 5,5 Std.)

11. Tag: Kotugoda - Flughafen (ca. 40 Min.)
Nach Ihrem Frühstück ist leider die Zeit gekommen, diese schöne Insel zu verlassen. Es erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen.



So wohnen Sie:
Negombo - 2 Nächte: Villa Hundira
Sinharagama- 1 Nacht: Arachi Heritage Villa
Sigiriya - 2 Nächte: Kumbukgaha Villa
Kandy - 2 Nächte: Ru Boutique Hotel
Nuwara Eliya - 2 Nächte: Ferncliff Bungalow
Kotugoda - 1 Nacht: The Walawwa

Sollte eines der vorgesehenen Hotels bei kurzfristiger Buchung schon ausgebucht sein, buchen wir für Sie eine gleich- oder höherwertige Alternative.

Das ist alles inklusive:

  • Privattour (nur für Sie) im klimatisierten Fahrzeug wie beschrieben ab/bis Colombo
  • Wahlweise deutsch- oder englischsprachiger Chauffeur-Tourguide
  • 10 x Übernachtung mit Frühstück in den genannten Hotels
  • Willkommens-Dinner im Culinary Ceylon
  • Mittagessen bei Frau Sulochana (Kochkurs)
  • "High Tea" im Colonial Grand Hotel
  • Trinkwasser-Flaschen während der Tour

Alle Eintrittsgebühren und Exkursionen sind inklusive:

  • City-Tour in Negombo
  • Streetfood-Erlebnis und City-Tour in Colombo
  • Anuradhapura Ancient Kingdom and Evening procession at the Sri Maha Bodhi.
  • Morgen-Safari im Wilpattu National Park.
  • Ritigala Archaeological Complex and Monastery
  • Sigiriya Rock Fortress
  • Jeep-Safari im Minneriya oder Kaudulla Nationalpark
  • Spices of Kandy
  • Lunch and Cookery Demo at the Thotupola Residence
  • Kandy Temple des heiligen Zahns
  • Paddies, Pagodas and the Pince-Nez
  • Zugfahrt von Kandy nach Nanu Oya
  • Spaziergang in Nuwara Eliya
  • Tea Experience with the Guide
  • High Tea at the Grand Hotel
  • Bootsfahrt in der Negombo Lagoon.

Nicht im Programm enthaltene Eintrittsgebühren
Nicht im Programm enthaltene Mahlzeiten
Nicht im Programm enthaltene Eintrittsgebühren
Vor- und Nach-Aufenthalte/-Übernachtungen
Early-Check-In oder Late-Check-Out
Andere Touren und Transporte, welche nicht im Programm enthalten sind
Optionale Aktivitäten
Persönliche Ausgaben
Trinkgelder
Spezielle Zuschlag für High Season über Weihnachten und Silvester (obligatorischer Aufpreis)

Hinweis: Änderungen und Umstellungen im Reiseverlauf aufgrund geänderter örtlicher Gegebenheiten, insbesondere außergewöhnlichen Wetterereignissen bleiben bei gleichem Leistungsumfang vorbehalten.

Preise

Privattour, deutschsprachiger Fahrer-Guide :

Saison Bis Pers. Einzel Doppel 3-Bett 4-Bett
01.09.23 - 30.10.23 2
4
6
3.185,-
3.059,-
2.939,-
2.219,-
2.099,-
1.975,-
--
1.889,-
1.779,-
--
--
--
01.11.23 - 20.12.23 2
4
6
3.259,-
3.135,-
3.015,-
2.279,-
2.159,-
2.039,-
--
1.945,-
1.835,-
--
--
--
21.12.23 - 10.01.24 2
4
6
3.899,-
4.149,-
3.659,-
2.869,-
2.745,-
2.625,-
--
2.799,-
2.359,-
--
--
--
11.01.24 - 28.02.24 2
4
6
3.759,-
3.635,-
3.515,-
2.745,-
2.625,-
2.499,-
--
2.359,-
2.249,-
--
--
--
01.03.24 - 30.04.24 2
4
6
3.609,-
3.489,-
3.369,-
2.625,-
2.499,-
2.379,-
--
2.249,-
2.139,-
--
--
--
Preise pro Person bei Übernachtung(en) in dem(n) genannten oder gleichwertigen Hotel(s)
Produktcode: 5609